Film & Video Glossar - M

Film & Video Glossar - M

Super 8 und Video Glossar | filmaxx.de

 

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z    alle

 

Magnetton

Unter Magnettonverfahren sind magnetische Aufzeichnungs- und Wiedergabeverfahren für Kinofilme zu verstehen. Super-8: Bei der Konzeption dieses Formates war von Anfang an Raum für eine 0,8 mm breite Haupt-Tonspur vorgesehen worden. Der Magnetton ist hier das vorherrschende Tonverfahren, zumal der Lichtton bei Super-8 nur eine bescheidene Tonqualität zuließ. Die zeitweilig recht verbreiteten Heimkino-Tonfilme im Super-8-Format hatten fast alle Magnetton, da fast alle Super-8-Projektoren für den Amateurfilmer konzipiert waren und daher keine Möglichkeit zur Lichttonwiedergabe besaßen. Die ursprünglich nur aus mechanischen Gründen vorgesehene 0,45 mm breite Ausgleichspur kann mit besseren Projektoren für das Duoplay- oder Stereo-Tonverfahren verwendet werden.

 

MicroMV

MicroMV ist ein um die Jahrtausendwende eingeführter Standard für Camcorderkassetten im Ultrakompaktbereich. Mit MicroMV wurden Anfang der Zweitausender Jahre die kleinsten und leichtesten Camcorder der Welt gebaut.

 

MiniDV

Digital Video (DV) ist der Oberbegriff für den DV-Standard, der 1994 eingeführt wurde. Für amateur- und semiprofessionelle Anwendungen hat sich die MiniDV durchgesetzt, welche ein nahezu gleiches Datenformat wie DV hat. MiniDV-Kassetten werden in Kapazitäten von 60/90 (60 Minuten Standard Play / 90 Minuten Longplay) und 80/120 (80 Minuten Standard Play / 120 Minuten Longplay) angeboten, wobei von der Verwendung letzterer aufgrund des dünneren und damit empfindlicheren Bandes im Allgemeinen abgeraten wird. Die Kassetten sind (auch auf die Spielzeit aufgerechnet) weitaus günstiger als die ungefähr doppelt so großen Standard-DV-Kassetten, die nur im semi-professionellen und professionellen Bereich eingesetzt werden.

Passendes Produkt: MiniDV auf DVD

 

MPEG2

MPEG-2 ist ein generischer MPEG-Standard zur Videokodierung mit Videokompression und Audiokodierung mit Audiokompression. Große Verbreitung hat der Standard durch die DVD gewonnen: Diese sind in MPEG-2 (Video) kodiert. Der Audioteil der DVD kann auch als MPEG-2 Audio Layer-2 (ISO/IEC 13818-3) kodiert sein, was aber in der Praxis kaum genutzt wird; fast immer ist das Audiosignal auf DVDs in Dolby Digital (AC-3) und manchmal zusätzlich in DTS gespeichert. Auch auf SVCDs wird MPEG-2 verwendet, allerdings mit - im Vergleich zur DVD - geringerer Auflösung und niedrigerer Datenrate.

Passendes Produkt: DVD-ROM